Gratis Versand deutschlandweit ab €49

Kracht uit de Natuur B.V.

Webshop Keurmerk

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Zwischensumme: € {{ formatPrice(cart.subtotal) }}
Versandkosten: € {{ formatPrice(shippingCost) }}
Bezahlkosten: € {{ formatPrice(paymentCost) }}
Kombivorteil: - € {{ formatPrice(cart.extra_discount) }}
Rabatt - {{ cart.promotion_code.promotion }}: - € {{ formatPrice(cart.promotion_discount) }}
Gesamtsumme: € {{ formatPrice(cart.total_price - cart.promotion_discount) }}

Zum Warenkorb Zur Kasse

Urlaub mit Kind und Hund: So planen Sie Ihren Urlaub richtig

Blog

Urlaub mit Kind und Hund: So planen Sie Ihren Urlaub richtig

Zugegeben, ein Urlaub mit Kind und Hund erfordert mehr Planung, als der Urlaub alleine oder mit dem Partner. Nicht nur hinsichtlich des Reisezieles sowie der Aktivitäten, aber auch in Sachen Anreise, Gepäck uvm.  

Damit Ihr Urlaub mit Kind und Hund nicht in Stress und Ärger endet, sollten Sie einige Dinge beachten. In diesem Artikel lesen Sie praktische Tipps, damit die Anreise und der Aufenthalt am Urlaubsort zu einem vollen Erfolg werden.

Urlaub mit Kind und Hund Tipps.jpg

1. Wahl des Reiseziels

An erster Stelle steht die Wahl des richtigen Reisezieles. Je nach Größe des Hundes werden Sie wahrscheinlich mit dem Auto oder Camper reisen, statt mit dem Flugzeug.  

Beliebt für den Urlaub mit Kind und Hund sind:

  • Campingplatz: Die Niederlande, Frankreich und Italien sind bekannt für familienfreundliche Campingplätze in der Natur.
  • Urlaub am See: Sowie in Deutschland als auch in anderen europäischen Ländern gibt es zahlreiche Badeseen, die ideal für einen Sommerurlaub sind.
  • Urlaub in den Bergen: Wenn Ihre Kinder schon etwas älter sind (problemlos laufen können), finden Sie in den Bergen (z.B. Schweiz oder Österreich) wunderschöne Bergregionen, die zum Familienurlaub einladen.
  • Urlaub am Meer: Sowohl in Südeuropa (wärmeres Klima, längere Fahrt) als auch in Westeuropa. In den Niederlanden sowie in Nordfrankreich gibt es wunderschöne Sandstrände, die Ihnen Urlaubsfeeling bei vergleichsweise moderaten Temperaturen bieten.

Weniger geeignet sind Städtereisen sowie Abenteuerreisen, wobei dies natürlich von dem Alter Ihres Kindes sowie der Rasse Ihres Hundes abhängt.  

2. Die richtige Unterkunft  

Haben Sie Ihren Urlaubsort ins Auge gefasst? Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Wahl der richtigen Unterkunft für den Urlaub mit Kind und Hund. Wer Kinder und/oder Hunde hat, ist sich oft nicht bewusst, dass diese nicht überall gerne gesehen sind.

Erkundigen Sie sich unbedingt vor der Reise, ob die Unterkunft hundefreundlich ist! Was nützt das schönste Hotel oder der herrlichste Strand, wenn Hunde verboten sind?  

Gleiches gilt für Kinder. Fragen Sie nach, ob es für Säuglinge und Kleinkinder spezielle Betten und Spielecken gibt. Sehen Sie sich die Speisekarte an, ob die Mahlzeiten auch für kleine oder allergische Kinder geeignet sind. Gibt es für die Kleinen sichere Badestellen? Der Urlaub mit Kind und Hund wird schöner, wenn die Unterkunft beliebt für Familienurlaube ist, statt für feiernde Jugendliche.

3. Gepäck für die ganze Familie

Für den Urlaub mit Kind und Hund gilt: Jedes Familienmitglied hat seinen eigenen Koffer oder eine persönliche Tasche. Packen Sie auch für Ihren Hund eine eigene Tasche mit seinen gewohnten Sachen, damit er sich am Urlaubsort leichter eingewöhnen kann.  

Was Sie für den Hund im Urlaub mitnehmen sollten:

  • Futternapf
  • Sein gewohntes Futter
  • Trinknapf (ggf. faltbar für unterwegs)
  • Wasser für die Fahrt
  • Körbchen und/oder Kuscheldecke
  • Spielzeug
  • Halsband und Leine
  • Heimtierausweis (wichtig für die Reise ins Ausland!)
  • Leckerchen

Was für den Hund gilt, gilt auch für Ihr Kind. Packen Sie neben Kleidung und Kosmetik auch Kuscheldecke, Kuscheltiere und Lieblingsspielzeug ein. Für eine lange Fahrt können Sie außerdem Spiele einpacken, an denen sich meist alle Fahrgäste beteiligen können.  

Auch Snacks für unterwegs sollten nicht fehlen.

4. Wer sitzt wo?

Reisen Sie mit dem Auto, müssen Eltern, Kind(er) und Hund(e) bequem und sicher transportiert werden. Wer gehört auf die Rückbank, wer darf vorne sitzen?  

Fahren zwei Elternteile mit Kind und Hund in Urlaub, sitzen die Eltern gewöhnlich vorne. Und schwupp, sitzt der Hund auf dem Schoß. So gerne Sie das möchten (zumindest bei kleinen Rassen), so verboten ist es.  

Auch Hunde müssen im Auto gesichert werden; zu diesem Zweck gibt es spezielle Hundegeschirre mit Befestigungen und Transportboxen, die den Hund bei einem Unfall auf dem Sitz halten. Besitzen Sie einen Kombi oder Van, darf der Hund im Kofferraum reisen, wenn Sie diesen mit einem Gitter von der Fahrgastzelle abtrennen.  

Kleine Kinder sitzen bequem und sicher in Kindersitzen. Säuglinge liegen/sitzen in Babyschalen oft gegen die Fahrtrichtung, Kleinkinder schauen nach vorne. Haben Sie Angst, Hund und Kind passen nicht gemeinsam auf die Rückbank oder Ihr Kleines neigt zum Übergeben, setzen Sie sich nach hinten. Nehmen Sie niemals Ihr Kind oder Ihren Hund auf den Schoß! Es ist nicht nur verboten, es ist lebensgefährlich.

Übrigens, mit Bachblüten gegen Reisekrankheit können Sie Unwohlsein im Auto bei Hunden und Kindern auf natürliche Weise lindern.

5. Streckenplanung

Eine Autofahrt kann anstrengend sein. Nicht nur für Erwachsene, sondern noch mehr für Hunde und Kinder.

Gegen Langeweile wissen viele sich bei Urlaub mit Kind und Hund zu helfen. Was jedoch oft unterschätzt wird, sind die Temperaturen. Oft macht das warme Wetter Kindern und Hunden sehr zu schaffen, wodurch die Autofahrt zur Qual wird. Hitze im Auto kann innerhalb von kurzer Zeit zu Überhitzung führen.  

Hat Ihr Auto eine Klimaanlage, stellen Sie diese auf normale Raumtemperatur (20-22°C), jedoch nicht kühler. Kühlt die Anlage zu sehr, kann das Aussteigen in die pralle Sonne einen Hitzschlag auslösen. Das gilt besonders für Hunde, die meist nicht so flexibel mit Temperaturschwankungen umgehen können wie wir Menschen.  

Vermeiden Sie die Mittagssonne (im Sommer) und planen Sie vorab die Strecke, inklusive Pausen. Legen Sie alle paar Stunden eine Pause ein. Lassen Sie Kind(er) und Hund(e) toben, das erleichtert die Weiterfahrt, insbesondere bei hyperaktiven Kindern bzw. hyperaktiven Hunden.

Hier finden Sie weitere praktische Tipps zum Autofahren mit Hund im Sommer.

6. Aktivitäten vor Ort planen

Den lang ersehnten Jahresurlaub will und soll die ganze Familie genießen. Versuchen Sie, sich, Kind und Hund gerecht zu werden. Geht nicht alles auf einmal, schließen Sie sinnvolle Kompromisse. Darf der Hund nicht mit zum Strand, kann der Hund ein paar Stunden in der Unterkunft bleiben. Zum Ausgleich können Sie am nächsten Tag eine Wanderung mit der ganzen Familie planen.

Planen Sie jedoch einen reinen Badeurlaub, suchen Sie unbedingt einen hundefreundlichen Strand, damit Ihr Hund nicht zu viel und zu lange alleine bleiben muss.  

Insbesondere beim Urlaub mit kleinen Kind und Hund sollten Sie versuchen, Gewohnheiten beizubehalten. Versuchen Sie, gewohnte Futterzeiten des Hundes, Bettzeiten des Kindes und tägliche Spaziergänge einzuhalten. Überfordern Sie Ihren Vierbeiner (und Ihr Kleinkind) nicht mit zu vielen neuen Eindrücken auf einmal.

7. Bachblüten gegen Reisekrankheit

Leidet Ihr Hund unter Reisekrankheit, ist Ihr Kind hyperaktiv oder haben Sie im Urlaub Heimweh? Bachblüten sind ein 100% natürliches Nahrungsergänzungsmittel für Menschen und Hunde. Je nach Zusammenstellung können Bachblüten helfen, das emotionale Gleichgewicht in Balance zu bringen, um Stress, Angst, Hyperaktivität usw. zu lindern oder gar zu beheben.

Als langjährige Expertin stelle ich Ihnen gerne eine individuell auf Sie, Ihr Kind oder Ihren Hund zugeschnittene Bachblütenmischung her. Erfahren Sie mehr über Bachblüten oder nutzen Sie meine unverbindliche Bachblütenberatung.

Verwandte Produkte

Hyperaktiver Hund Hyperaktiver Hund Produkt ansehen
€ 29,95

  • Ideal für junge und quirlige Hunde
  • Zur Beruhigung bei überreiztem, stressigem, aufgedrehtem und ruhelosem Verhalten
  • Mehr Gelassenheit und innere Ruhe
  • Weniger Stress und negative Aufmerksamkeit
  • Mehr Entspannung und Stabilität
  • Überdrehung, Überreizung, Ruhelosigkeit
  • Junge, quirlige Hunde
Anzahl wählen:
Hund mit Reisekrankheit Hund mit Reisekrankheit Produkt ansehen
€ 29,95

  • Für Hunde, die nicht gerne Auto fahren
  • Prävention vor Übelkeit und Unwohlsein auf Reisen
  • Abbau von Stress und Spannungen
  • Reduzierung von Angst und Unsicherheit
  • Weniger Hecheln und Erbrechen
  • Hunde, die nicht gerne Auto fahren
  • Gegen Reiseprobleme (z.B. Übelkeit)
Anzahl wählen:
Bachblütenmischung nach Maß (Erwachsene) Bachblütenmischung nach Maß (Erwachsene) Produkt ansehen
€ 29,95

  • Mischung auf Basis persönlicher Beratung per E-Mail oder Telefon
  • Persönlich und passgenau gemischt, mit original Bachblüten
  • 100 % natürliche Nahrungsergänzung für Erwachsene
  • Steigert das emotionale Wohlbefinden 
  • Hohe Qualität, gute Verträglichkeit
  • Schnelles und zielführendes Resultat
  • Individuelle Mischung für Erwachsene
  • Stress, Schlafprobleme, Überarbeitung uvm.
Anzahl wählen:
Bachblütenmischung nach Maß (Kinder) Bachblütenmischung nach Maß (Kinder) Produkt ansehen
€ 29,95

  • Mischung auf Basis persönlicher Beratung per E-Mail oder Telefon
  • Persönlich und passgenau gemischt, mit original Bachblüten
  • 100 % natürliche Nahrungsergänzung für Kinder
  • Steigert das emotionale Wohlbefinden
  • Hohe Qualität, gute Verträglichkeit
  • Schnelles und zielführendes Resultat
  • Individuelle Mischung für Kinder
  • Hochsensibilität, Hyperaktivität, Prüfungsangst uvm.

 

Anzahl wählen:

Entdecken Sie alle Beiträge